Schwangerschaft | dengem

Die Schwangerschafts Psychologie der Mütter

Eine Schwangerschaft ist für viele Frauen eine aufregende Zeit. Es kann auch Ängste auslösen, besonders wenn es das erste Mal ist. Die werdende Mutter bringt eine neue Rolle für die Frau mit sich. Die Rolle der Mutterschaft ist keine Rolle, die jeder so einfach akzeptieren kann.

So einfach buchst Du einen Termin bei einem Psychologen

dengem, Die Schwangerschafts Psychologie der Mütter

Die Psychologen von dengem sind nur einen Mausklick entfernt und stehen bereit, um Dir bei der Lösung Deiner Probleme zu helfen.

Um darauf vorbereitet zu sein, gibt die 9-monatige Schwangerschaft der Familie Zeit. Dieser 9-monatige Zeitraum ist nicht nur für das Wachstum des Babys notwendig. Es ist auch ein notwendige Phase für die Vorbereitung der Mutter und des Vaters. Nun, lassen Sie uns gemeinsam untersuchen, was Schwangerschaftspsychologie ist:

 

Wie wirkt sich die Schwangerschaft auf die Hormone aus?

Die Hormonveränderungen sind eine der wichtigsten Veränderungen während der Schwangerschaft. Sie verändert die Frau psychisch und physisch. Für die Frau ist es nicht immer ganz einfach, sich an diese Veränderung anzupassen. In dieser Phase kommt es zu Situationen wie Gewichtszunahme, Veränderungen im Körper, Vergrößerung des Bauches, Veränderungen in der Ernährung und in den Lebensgewohnheiten.

 

Symptome wie das Ausbleiben der Periode, Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen und bestimmten Nahrungsmitteln sowie Müdigkeit können für die werdende Mutter ebenfalls schwierig sein. Emotionale Höhen und Tiefen können sich auf die Beziehung eines Paares auswirken. Die Unterstützung durch die unmittelbare Familie und den Vater ist in dieser Phase sehr wichtig. Der werdenden Mutter muss Verständnis entgegengebracht werden.

dengem, Die Schwangerschafts Psychologie der Mütter

Welchen Einfluss hat die Umwelt auf die Schwangerschaft?

Soziale Erwartungen können eine Quelle von Ängsten und sogar Depressionen sein. Die Wahrnehmung der Mutter in der Gesellschaft und einige den Frauen auferlegte Pflichten können bei der Person Angst auslösen. Es kann sinnvoll sein, Menschen zu meiden, die darüber sprechen, wie schwierig es ist, Mutter zu sein.

In dieser Phase wollen die Frauen ihre eigene Geburtsgeschichte erzählen. Zu diesen Geschichten gehört oft auch, was sie durchgemacht haben. Werdende Mütter sollten auch Maßnahmen ergreifen, um ihre emotionale Gesundheit in dieser wichtigen Zeit zu schützen und zu verbessern.

Denken Sie daran, dass jede Geburt einzigartig ist. Sie ist persönlich. Jedes Baby ist etwas Besonderes. Keine Geschichte ist wie die andere. Ihre Geschichte wird einzigartig sein.

 

Wie sollte eine schwangere Frau behandelt werden?

Wenn Sie einer werdenden Mutter nahe stehen, versuchen Sie, ihr keine Schauergeschichten zu erzählen. Schwangere Frauen müssen sich entspannen. Erinnern Sie sie daran, dass dies eine Phase ist. Millionen von Frauen haben diese Phase bereits durchlaufen.

Normalisieren Sie den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt. Sie möchte nur wissen, dass es Menschen gibt, die ihr in dieser Phase zur Seite stehen, auch wenn er schwierig ist. Erinnern Sie sie daran, dass sie diese Macht hat wie jede Frau.

dengem, Die Schwangerschafts Psychologie der Mütter

Ist es normal, sich während der Schwangerschaft deprimiert zu fühlen?

Der Schwangerschaftsblues ist weit verbreitet, aber es wird nicht oft darüber gesprochen. Dies führt dazu, dass viele Frauen zögern, die notwendige Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Der Schwangerschaftsblues kann sowohl für die Mutter als auch für das Baby gefährlich sein.

Sie kann zu einer postnatalen Depression führen. Wenn Sie den Blues nicht überwinden können, sollten Sie mit einem Psychologen sprechen.

 

Wie wirkt sich die psychische Gesundheit während der Schwangerschaft auf das Baby aus?

Die psychische Gesundheit einer Mutter während der Schwangerschaft kann erhebliche Auswirkungen auf ihre körperliche Gesundheit und die ihres Babys haben. Negative Emotionen, insbesondere Stress, Ängste und Depressionen, können eine Frau daran hindern, eine gute Schwangerschaft zu erleben.

Schwangere Frauen leiden möglicherweise im Stillen, anstatt die Unterstützung zu bekommen, die sie brauchen. Säuglinge, die dies unmittelbar spüren, nehmen es emotional auf. Auch wenn sie die Ereignisse im späteren Leben nicht kennen, tragen sie die Spuren der Gefühle der Mutter in sich. Ihre Entwicklung wird direkt von den Emotionen der Mutter beeinflusst.

 

Wie kann man die psychische Gesundheit während der Schwangerschaft schützen?

Eine Schwangerschaft kann eine stressige Zeit sein, und es ist sehr wichtig, geistig gesund zu bleiben. Achtsamkeit und Meditation können das Wohlbefinden von schwangeren Frauen steigern. Es ist sehr wichtig, dass die romantische Beziehung zum Vater nicht beeinträchtigt wird. Von seinem Partner gemocht zu werden und sich geliebt zu fühlen, schützt die Mutter seelisch.

Pilates, Yoga und Meditation sind gut für die Mutter während der Schwangerschaft. Besonders Aktivitäten wie Yoga-Meditation, bei denen sie emotionalen Kontakt zu ihren Babys aufnehmen können, sind emotional wichtig. Es beschleunigt die Phase, das Baby zu spüren und bereit zu sein, Mutter zu werden.

Es fördert die Bindung zum Baby. Pilates ermöglicht es Ihnen, mit Ihrem Körper in Kontakt zu kommen. Es ist wichtig, dass die Schwangerschaft Ihre täglichen Abläufe nicht beeinträchtigt. Sie sollten nicht das Gefühl haben, dass es Ihr Leben negativ beeinflusst. Es wird gut sein, Zeit für Aktivitäten zu haben, die Ihnen Spaß machen, und sich um Hobbys zu kümmern.

 

dengem

Quellen:

Lacumed, (2023). Die Psyche während der Schwangerschaft